12.03.2020, Medizin, Soziales, Bochum, Metropole Ruhr, NRW, Wissenschaft und Forschung

Experiment der Ruhr-Uni Bochum zeigt: Facebook-Verzicht macht gesünder und glücklicher

Bochum (idr). Was zwei Wochen "Facebook-Diät" mit Nutzern machen, haben jetzt Psychologen der Ruhr-Uni Bochum untersucht. Ergebnis: Wer seine Facebook-Nutzung reduziert, raucht weniger, bewegt sich mehr, fühlt sich besser.

Im Experiment haben 140 Testpersonen ihre tägliche Zeit im Sozialen Netzwerk um 20 Minuten reduziert. Zuvor lag ihre durchschnittliche Nutzungsdauer bei einer Stunde pro Tag. Eine Kontrollgruppe nutzte das Netzwerk im gleichen Umfang wie zuvor.

Die positiven Effekte blieben auch drei Monate nach dem Ende des Experiments erhalten.

Pressekontakt: Ruhr-Uni Bochum, Forschungs- und Behandlungszentrum für psychische Gesundheit, Privatdozentin Dr. Julia Brailovskaia, Telefon: 0234/32-21506, E-Mail: julia.brailovskaia@rub.de

Zurück zur Übersicht