18.03.2020, Metropole Ruhr, NRW, Sport und Sportpolitik

FC Schalke verbucht 26,1 Millionen Euro Konzernjahresfehlbetrag

Gelsenkirchen (idr). Der FC Schalke 04 hat 2019 mit 275 Millionen Euro (Vorjahr: 350,4 Millionen Euro) den zweithöchsten Umsatz seiner Vereinsgeschichte erzielt. Trotzdem verbuchte der Club einen Konzernjahresfehlbetrag von 26,1 Millionen Euro. 2018 gab es einen Überschuss in Höhe von 40,5 Millionen Euro.

Die Umsatzrückgänge resultieren im Wesentlichen aus gesunkenen Einnahmen aus der Vermarktung der medialen Verwertungsrechte aufgrund des verpassten internationalen Wettbewerbs sowie aus geringeren Transferentschädigungen. Die Erlöse im Spielbetrieb, im Catering sowie im Merchandising blieben hingegen stabil oder entwickelten sich positiv.

Infos: www.schalke04.de

Pressekontakt: FC Gelsenkirchen-Schalke 04, Abteilung Medien, Kommunikation und PR, Telefon: 0209/3618-5430, E-Mail: medien@schalke04.de

Zurück zur Übersicht