03.03.2020, Bochum, Essen, Gelsenkirchen, Metropole Ruhr, Kulturelles

Gelsenkirchener Himmelstreppe ist gereinigt

Gelsenkirchen (idr). Der Lack ist ab: Die Reinigungsarbeiten an der Himmelstreppe auf der Halde Rheinelbe in Gelsenkirchen sind abgeschlossen. Seit heute (3. März) ist die zehn Meter hohe Skulptur wieder begehbar. Neun Werktage war eine Dortmunder Spezialfirma damit beschäftigt, die Silberfarbe zu entfernen, mit der Unbekannte im März 2019 die Treppe eingesprüht hatten. Die Maßnahme kostete 15.000 Euro.

Die Säuberung gestaltete sich aufwändig, da die Himmelstreppe zu einem großen Teil aus porösem und damit sehr saugfähigem Material besteht. Die in der Graffiti-Farbe enthaltenen Säuren hatten sich in den Untergrund "hineingefressen". Die Farbe wurde mit Kalkpuder, Wasser und Luft im Niederdruckverfahren abgestrahlt.

Der RVR hat die Entfernung der Silberfarbe in Absprache mit den Erben des Landschaftskünstlers Hermann Prigann beschlossen, der die Himmelstreppe 1999 aus Beton in Kombination mit Steinquadern einer Dortmunder Zeche schuf.

Weitere Informationen über die Halden des RVR finden Sie online unter www.halden.rvr.ruhr.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht

myhentai.org besthentai.net t-load.org makemebi.net