06.03.2020, Waltrop, Umwelt, Vermischtes

Klimawandel wird im Wald sichtbar: Wanderung mit dem RVR-Förster

Waltrop (idr). Der Klimawandel hinterlässt sichtbare Spuren in den Wäldern des Ruhrgebiets - auch im Schülkenbusch in Waltrop. Die heimischen Baumarten zeigen erste Trockenheitsschäden. Mit weiter steigenden Temperaturen werden die Vitalitätsprobleme von Buchen und Eichen wachsen. Welche Maßnahmen helfen können und wie mit den Herausforderungen zunehmender Erwärmung umzugehen ist, erklärt Förster Harald Klingebiel von RVR Ruhr Grün bei einer dreistündigen Exkursion am Freitag, 13. März, ab 15 Uhr. Treffpunkt ist der Waldparkplatz an der Tinkhoffstraße in Waltrop.

Mehr zu RVR Ruhr Grün: www.ruhrgruen.rvr.ruhr.

Pressekontakt: RVR Ruhr Grün, Harald Klingebiel, Telefon: 02364/9203-12, E-Mail: klingebiel@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht