05.03.2020, Medizin, Bochum, Metropole Ruhr, Vermischtes

Knappschaftskrankenhaus Bochum startet Sterbebegleitung "Bei uns geht keiner allein"

Bochum (idr). Intensiv-Patienten auf dem letzen Weg würdevoll und empathisch begleiten, das ist das Ziel eines Projekts am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum. "Bei uns geht keiner allein", so lautet der Titel des Sterbebegleitungspojekts, das der Direktor der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie ins Leben gerufen hat. Freiwillige setzen sich ans Bett, halten die Hand oder lesen etwas vor, wenn keine Angehörigen da sind oder dies nicht können. Patienten werden zudem möglichst in einem Einzelzimmer in einer ruhigen und stressfreien Umgebung ohne ständiges "Gepiepse" untergebracht.

Ein Dutzend Klinikmitarbeiter hat sich bereits für die Begleitung gemeldet.

Infos unter www.kk-bochum.de

Pressekontakt: Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Bianca Braunschweig, Telefon: 0234/299-84033, E-Mail: bianca.braunschweig@kk-bochum.de

Zurück zur Übersicht