30.03.2020, Soziales, Duisburg, Metropole Ruhr, Sport und Sportpolitik, Vermischtes

Projekt LebensWert startet virtuellen Spendenlauf

Duisburg (idr). Spendenlauf mal anders: Das Duisburger Projekt LebensWert startet einen virtuellen Marathon zugunsten bedürftiger Kinder. Unter dem Motto "KiPa-Run - Social Distancing bedeutet nicht wegzusehen!" startet ab Mittwoch, 1. April, die Anmeldung. Die Sportlerinnen und Sportler starten dabei nicht wie gewohnt gemeinsam, und eine festgelegte Route gibt es auch nicht. Stattdessen zeichnen die Teinehmenden ihre Strecke mit einem Fitnesstracker oder einer GPS-Uhr auf und senden die Daten dann an das Projekt LebensWert. Nach der Auswertung erhalten sie Medaille und Urkunde.

Absolviert werden verschiedene Walking- und Lauf-Distanzen zwischen fünf und 42,195 Kilometer (Marathon) oder sogar 100 Kilometer (Ultramarathon). Der komplette Reinerlös des Startgeldes geht an das Kinderhilfswerk "Kipa-cash-4-kids", das Patenschaften für Kinder übernimmt, damit sie sich zum Beispiel die Mitgliedschaft in einem Sportverein leisten können.

Infos unter: www.kipa-run.de

Pressekontakt: Projekt LebensWert, Beratungsbüro, Telefon: 0203/54472600, Email: info@projekt-lebenswert.de

Zurück zur Übersicht

myhentai.org besthentai.net t-load.org makemebi.net