31.03.2020, Duisburg, Wesel, Metropole Ruhr, Verkehr

Straßen.NRW plant Sonderprüfungen auch für Rheinbrücken in Duisburg und Wesel

Gelsenkirchen/Metropole Ruhr (idr). Die A40-Rheinbrücke Neuenkamp in Duisburg soll mit einem speziellen Prüfprogramm in kürzeren Intervallen und passend zur weiteren Schadensentwicklung untersucht werden. Die Maßnahme gehört zu einem neuen Programm des Landesbetriebs Straßen.NRW. Demnach sollen die insgesamt zwölf Rheinbrücken in NRW in Zukunft öfter geprüft werden. Der Grund ist die stark gewachsene Verkehrsbelastung in der jüngsten Vergangenheit, besonders beim Schwerverkehr.

So wird auch die der Weseler Rheinbrücke vorgelagerte Schillbrücke jetzt jährlich geprüft. Für die B58-Rheinbrücke Wesel selbst steht in diesem Jahr eine Hauptprüfung an. Auch die Brücke der A42 bei Duisburg-Beeckerwerth wird durch eine jährliche erweiterte, einfache Prüfung überwacht.

Üblich ist es, alle sechs Jahre eine so genannte Hauptprüfung durchzuführen, dazwischen wird alle drei Jahre eine einfache Prüfung durchgeführt.

Infos unter www.strassen.nrw.de

Pressekontakt: Landesbetrieb Straßenbau NRW, Bernd A. Löchter, Telefon: 0209/3808-333, E-Mail: kommunikation@strassen.nrw.de

Zurück zur Übersicht

myhentai.org besthentai.net t-load.org makemebi.net