20.03.2020, Medizin, Hagen, Metropole Ruhr, Vermischtes

Theater Hagen stellt Atemschutzmasken her

Hagen (idr). Die Kostümabteilung des Theaters Hagen stellt derzeit 1.000 Atemschutzmasken für das Krankenhaus in Schwerte her. Der einfache Mundschutz ist aus Baumwolle, wasch- bzw. kochbar und damit zum mehrfachen Gebrauch bestimmt.

Derzeit stehen zudem einige Anleitungen zum Nähen solcher Behelfs-Mundschutze im Internet. Auch die Stadt Essen hat eine solche Anleitung auf ihrer Homepage bereitgestellt: www.essen.de

Die einfachen Atemmasken sind allerdings lediglich ein Hilfsmittel, um die Verteilung von Tröpfchen über die Luft zu mindern. Sie bietet damit nur einen eingeschränkten Schutz und entspricht nicht dem genormten Mund-Nasen-Schutz.

Pressekontakt: Theater Hagen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Ina Wragge, Telefon: 02331/207-3207, E-Mail: ina.wragge@stadt-hagen.de

Zurück zur Übersicht