31.03.2020, Medizin, Metropole Ruhr, NRW, Wissenschaft und Forschung

Unklinikum nutzt Antikörper genesener COVID-19-Patienten

Bad Oeynhausen/Bochum (idr). Das der Uniklinik der Ruhr-Uni Bochum angeschlossene Institut für Laboratoriums- und Transfusionsmedizin (Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen) stellt jetzt Plasma zur Behandlung von COVID-19-Patienten her. Die Wissenschaftler haben die Genehmigung zur Herstellung und Anwendung des Therapeutischen Plasmas erhalten. Dafür wird Blutplasma von Patienten genutzt, die die Virusinfektion bereits überstanden haben. Die enthaltenen Antikörper können auch für schwer erkrankte COVID-19-Patienten wirksam sein, das lassen erste Studien hoffen.

Im ersten Schritt werden nun genesene Patienten aus der Region zur Blutspende gebeten. Dabei wird festgestellt, ob sich genügend Antikörper im Blut gebildet haben.

Für Anfragen gibt es eine Telefon-Hotline: 05731/97-2400 (werktags von 10 bis 19 Uhr). Anfragen auch via E-Mail: corona@blutspendedienst-owl.de

Pressekontakt: Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum, Herz- und Diabeteszentrum NRW, Anna Reiss, Telefon: 05731/97-1955, E-Mail: info@hdz-nrw.de

Zurück zur Übersicht

myhentai.org besthentai.net t-load.org makemebi.net