12.05.2020, Metropole Ruhr, NRW, Wissenschaft und Forschung, Umwelt, Wirtschaft

Evonik und Beiersdorf testen künstliche Photosynthese zur Herstellung von Rohstoffen aus Kohlendioxid

Essen (idr). Beiersdorf und Evonik haben eine Forschungskooperation vereinbart, um nachhaltige Rohstoffe für Pflegeprodukte zu entwickeln, die Kohlendioxid als Ausgangsstoff nutzen. Das Vorhaben wird vom Bundesforschungsministerium mit rund einer Million Euro gefördert.

Die Unternehmen setzen auf künstliche Photosynthese. Dabei entstehen Rohstoffe aus Wasser und CO2 mithilfe von Strom aus Sonnenenergie und Bakterien. Gemeinsam prüfen sie, welche Rohstoffe hergestellt werden können und für Pflegeprodukte geeignet sind.

Pressekontakt: Evonik, Edda Schulze, Telefon: 0201/177-2225, E-Mail: edda.schulze@evonik.com; Beiersdorf, Inken Hollmann-Peters, Telefon: 040/4909-2001, E-Mail: cc@beiersdorf.com

Zurück zur Übersicht

myhentai.org besthentai.net t-load.org makemebi.net