27.05.2020, Europa, Metropole Ruhr, NRW, Umwelt, Wirtschaft

Greentech.Ruhr gewinnt deutschen Vorentscheid zum Europäischen Unternehmensförderpreis

Metropole Ruhr/Berlin (idr). Das Netzwerk Greentech.Ruhr vertritt Deutschland beim Europäischen Unternehmensförderpreis 2020. Unter 22 Bewerbern wählte eine Jury das Netzwerk der Umweltwirtschaft in der Metropole Ruhr und dem Landeswettbewerb "Start-up BW Local – Gründungsfreundliche Kommune" aus Baden-Württemberg aus, um für Deutschland im europäischen Wettbewerb anzutreten.

Mit dem Preis zeichnet die Europäische Kommission seit 2006 jährlich Behörden, Wirtschafts- und Bildungseinrichtungen sowie öffentlich-private Partnerschaften aus, die sich der Förderung von Unternehmergeist und Unternehmertum verschrieben haben. Die Gewinner der diesjährigen European Enterprise Promotion Awards werden am 16. November 2020 im Zuge der SME Assembly der Europäischen Kommission in Berlin verkündet.

Greentech.Ruhr ist ein Projekt der Business Metropole Ruhr (BMR) GmbH, einer Tochtergesellschaft des Regionalverbandes Ruhr (RVR), und wird vom Land NRW und der EU gefördert. Ziel ist die Stärkung der regionalen Umweltwirtschaft. Aktuell engagieren sich mehr als 165 meist kleine und mittlere Unternehmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie weitere institutionelle Partner der Umweltwirtschaft.

Infos unter www.rkw-kompetenzzentrum.de

Pressekontakt: RKW Kompetenzzentrum, Julia Niles und Sarah Schuppener, Telefon: 06196/495-2852 und -2853, E-Mail: presse@rkw.de

Zurück zur Übersicht