07.05.2020, Metropole Ruhr, Sport und Sportpolitik, Vermischtes

Soviel Geld bringen Fans den Bundesliga-Vereinen

Berlin/Metropole Ruhr (idr). Fußballspiele ohne Fans - das stellt die Vereine vor Probleme. Denn jeder Fan bringt Einnahmen. Für einen Schalke-Fan hat eine aktuelle Studie einen "Wert" von 41,49 Euro errechnet - soviel Geld nimmt der Verein durchschnittlich pro Spieltag und Fan ein. Damit belegt der Gelsenkirchener Verein Rang elf in der Untersuchung des Wettportals Ninja-Bet. Der BVB erlöst pro Spiel durchschnittlich 31,16 Euro pro Zuschauer und rangiert damit auf Platz 16 der Fan-Tabelle. Das Ranking führt RB Leipzig 52,54 Euro pro Spieltag und Fan an.

Für das Ranking hat das Informationsportal die durchschnittlichen Einnahmen pro Zuschauer aus Tagestickets oder Dauerkarte, Verzehr (Getränk und Stadionwurst) sowie Merchandise pro Heimspiel berechnet.

Im Vergleich der gesamten Fans pro Saison hat der FC Bayern München in der Summe die wertvollsten Fans (65,8 Millionen Euro). Den zweiten Platz sichert sich der FC Schalke 04 mit einem saisonalen Gesamtwert von 43,1 Millionen Euro, dicht gefolgt von Borussia Dortmund mit 43 Millionen Euro.

Infos unter www.ninja-bet.de/bundesliga-fans-im-vergleich

Pressekontakt: Tonka PR, Lukas von Zittwitz, Telefon: 030/403647-605, E-Mail: lukas.v.zittwitz@tonka-pr.com; Nils Führling, Telefon: -621, E-Mail: nils.fuehrling@tonka-pr.com

Zurück zur Übersicht