06.05.2020, Recklinghausen, Metropole Ruhr, Freizeit, Kulturelles

Tadashi Kawamatas "Walkway and Tower" ist wieder begehbar

Recklinghausen (idr). Der Emscherkunstweg hat Tadashi Kawamatas "Walkway and Tower" wieder: Urbane Künste Ruhr hat das begehbare Kunstwerk vollständig erneuert und auch erweitert. Im vergangenen Jahr musste das Kunstwerk zum Teil abgebaut werden, weil das Holz verwittert war.

Der hölzerne Aussichtsturm und der Holzsteg, der durch die Landschaft zum Turm führt, wurden 2010 im Rahmen der Emscherkunst in der Nähe des Wasserkreuzes von Emscher und Rhein-Herne-Kanal in Recklinghausen installiert. Im vergangenen Jahr war Tadashi Kawamata vor Ort, um seinen Beitrag zur Emscherkunst 2010 zu begutachten. Er entschied, den sanft ansteigenden hölzernen Steg in der bisherigen Wegführung als Zick-Zack-Linie durch die Landschaft zu belassen, aber bis zum Radweg "Emscher-Weg" um etwa 30 Meter zu verlängern.

Der Emscherkunstweg ist ein Kooperationsprojekt von Urbane Künste Ruhr, der Emschergenossenschaft und dem Regionalverband Ruhr. Der Skulpturenweg ist hervorgegangen aus dem temporären Ausstellungsformat Emscherkunst.

Mehr Informationen unter www.emscher-weg.de und www.emscherkunstweg.de

Pressekontakt: Urbane Künste Ruhr, Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit, Judith Frey, Telefon: 0160/90630247, E-Mail: jf@urbanekuensteruhr.de; Emschergenossenschaft, Agnes Sawer, Telefon: 0201/1042-548, E-Mail: sawer.agnes@eglv.de;

Zurück zur Übersicht

myhentai.org besthentai.net t-load.org makemebi.net