07.10.2020, Bottrop, Essen, Hagen, Oberhausen, Metropole Ruhr, Umwelt

Fernuni Hagen sowie die Städte Essen, Bottrop und Stadt Oberhausen platzieren sich im Papieratlas 2020

Berlin/Metropole Ruhr (idr). Die FernUniversität Hagen ist die "Recyclingpapierfreundlichste Hochschule" Deutschlands. Die Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) und das Bundesumweltministerium haben die Uni als Gewinnerin des Papieratlas 2020 ausgezeichnet. An dem von der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) und ihren Partnern ausgelobten Wettbewerb beteiligten sich auch in diesem außergewöhnlichen Jahr über 180 Kommunen und Hochschulen. Veröffentlicht wurden Rankings in den Kategorien Recyclingpapierfreundlichste Städte, Landkreise und Hochschulen. Unter ihnen wurden zudem jeweils die Aufsteiger des Jahres und Mehrfachsieger gekürt.

Ins Ruhrgebiet gingen weitere Auszeichnungen: Im Städtewettbewerb belegte Bottrop Platz zwei hinter Erlangen. Zu den Aufsteigern zählt hier Oberhausen (Platz 4), zu den Mehrfachsiegern Essen.

Der Papieratlas bildet seit 2008 den Papierverbrauch und den Anteil von Papier mit dem Blauen Engel in deutschen Städten ab. Partner des Wettbewerbs sind das Bundesumweltministerium, das Umweltbundesamt, der Deutsche Städtetag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund. In diesem Jahr erreichen die 99 teilnehmenden Groß- und Mittelstädte mit einer durchschnittlichen Recyclingpapierquote von 91 Prozent eine neue Bestmarke.

Infos unter www.papiernetz.de

Pressekontakt: Initiative Pro Recyclingpapier, c/o Nissen Consulting, Lea Eggers, Telefon: 030/3151818-73, E-Mail: lea.eggers@papiernetz.de www.papieratlas.de

Zurück zur Übersicht