08.10.2020, Europa, Metropole Ruhr, Umwelt, Wirtschaft

Greentech.Ruhr für Endrunde der Europäischen Unternehmensförderpreise nominiert

Eschborn/Metropole Ruhr (idr). Das Netzwerk Greentech.Ruhr steht im Finale um die European Enterprise Promotion Awards. Die Preise vergibt die Europäische Kommission jährlich an Behörden, Wirtschafts- und Bildungseinrichtungen sowie öffentlich-private Partnerschaften, die sich der Förderung von Unternehmergeist und Unternehmertum verschrieben haben. In diesem Jahr wurden von 185 Bewerbungen für Vorentscheide in 27 Ländern insgesamt 49 Projekte ausgewählt und ins europäische Rennen geschickt, 19 stehen im Finale.

Greentech.Ruhr ist das Netzwerk der Umweltwirtschaft in der Metropole Ruhr. Dahinter steht die Business Metropole Ruhr GmbH, eine Tochtergesellschaft des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Das Konzept setzt auf die Unterstützung des Transformationsprozesses von einer durch die Montanindustrie geprägten Region hin zu einer vielfältigen Wirtschaft, die sich insbesondere auf die Lösung von ökologischen Herausforderungen spezialisiert.

Die European Enterprise Promotion Awards werden am 16. November 2020 im Zuge der SME Assembly der EU-Kommission verliehen. Die SME Assembly findet jährlich in dem Land statt, das im entsprechenden Halbjahr die EU-Ratspräsidentschaft innehat. In diesem Jahr findet es als Online-Event statt.

Für die Bewerber aus Deutschland hat das RKW Kompetenzzentrum mit Sitz in Eschborn die nationalen Vorentscheide organisiert.

Infos unter:www.rkw-kompetenzzentrum.de

Pressekontakt: RKW Kompetenzzentrum, Julia Niles und Sarah Schuppener, Telefon: 06196/495-2852; -2853, E-Mail: presse@rkw.de

Zurück zur Übersicht