02.10.2020, Bönen, Metropole Ruhr, Politik, Umwelt

RVR-Programm Grüne Lückenschlüsse startet mit "Be(e) friendly" in Bönen

Bönen (idr). Das RVR-Aktionsprogramm Grüne Lückenschlüsse feiert Premiere: In Bönen wurde heute das erste realisierte Projekt des Programms vorgestellt. Die Gemeinde hat mit Unterstützung des RVR das Förderprogramm "Be(e) friendly" aufgelegt, das Gelder für die Dach- und Fassadenbegrünung zur Verfügung stellt. 150.000 Euro aus dem Aktionsprogramm Grüne Lückenschlüsse stehen dafür zur Verfügung.

33 Anträge sind bei der Gemeinde eingegangen, 13 Maßnahmen sind bereits umgesetzt. Eine der ersten war die Dachbegrünung einer privaten Garage und die "grüne" Neugestaltung des dazugehörigen Vorgartens. Das Förderprogramm läuft noch bis zum 28. Februar 2021.

Das Aktionsprogramm Grüne Lückenschlüsse ist Teil des Ruhr-Konferenz-Projekts "Offensive Grüne Infrastruktur 2030". Ziel ist es, ein durchgängiges Netz aus Grün- und Freiräumen im Ruhrgebiet zu schaffen. Der RVR gibt die Fördermittel anteilig an die Kommunen weiter. Dabei sollen 27 Maßnahmen umgesetzt werden: 15 von den Kommunen in der Metropole Ruhr, elf vom RVR und eine von der Emschergenossenschaft. Die Förderung übernimmt zu hundert Prozent das Land NRW. Insgesamt stehen für alle Maßnahmen in diesem Jahr Fördermittel in Höhe von ca. 2,2 Millionen Euro bereit.

Infos unter www.boenen.de und www.grueneinfrastruktur.rvr.ruhr

Pressekontakt: Gemeinde Bönen, Fachbereich Planen, Bauen und Umwelt, Katrin Hofma Telefon: 02383/933-306, E.Mail: katrin.hofma@boenen.de; RVR, Referat Freiraumentwicklung und Landschaftsbau, Tino Wenning, Telefon: 0201/2069-357, E-Mail: wenning@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht