09.09.2020, Metropole Ruhr, NRW, Wissenschaft und Forschung

Förderung für KI-Nachwuchsforscher aus Dortmund und Münster

Dortmund (idr). Das Land NRW fördert Dr. Burim Ramosaj von der Technischen Universität Dortmund und Junior-Prof. Dr. Benjamin Risse von der Universität Münster im Rahmen des Programms "KI-Starter" mit insgesamt bis zu 350.000 Euro. Eine Expertenjury hat die die Nachwuchsforscher im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) und des Maschinellen Lernens für die Förderung empfohlen.

Dr. Burim Ramosaj entwickelt einen Ansatz, der die Unvoreingenommenheit von Verfahren beim Maschinellen Lernen sicherstellt. Um potenzielle Einflussgrößen für verschiedene Problemstellungen zu ermitteln, werden statistische Tests benötigt. Sein Münsteraner Kollege arbeitet an der Verbesserung und Weiterentwicklung von kontinuierlichen Lernprozessen von Künstlicher Intelligenz.

Pressekontakt: NRW-Wissenschaftsministerium, Referat Presse und Kommunikation, Telefon: 0211/896-4791, E-Mail: presse@mkw.nrw.de

Zurück zur Übersicht