03.09.2020, Dortmund, Metropole Ruhr, NRW, Wirtschaft

Landespreis für digitale Start-ups 2020 geht nach Dortmund

Düsseldorf/Dortmund (idr). Die besten digitalen Start-ups in NRW kommen aus Dortmund und Köln. Im erstmals ausgelobten Landeswettbewerb "Out of the box.NRW" hat Landeswirtschaftsminister Andreas Pinkwart gestern (2. September) die ersten drei Preisträger geehrt. Zum Gewinner kürte die Jury die MotionMiners GmbH aus Dortmund. Das Start-up hat zum Ziel, das führende Analysewerkzeug für manuelle Arbeitsprozesse zu entwickeln. Der erste Platz ist mit 25.000 Euro dotiert.

Auch der zweite Platz ging nach Dortmund: Die ViSenSys GmbH entwickelt intelligente Beobachtungssysteme, die zum Beispiel Fahrgäste im öffentlichen Verkehr zählen. Das Start-up erhält 15.000 Euro.

Platz drei (10.000 Euro) belegte die ForkOn GmbH aus Köln: Das junge Unternehmen bietet eine cloud-basierte Software-Lösung zur zentralen Verwaltung und Optimierung von Gabelstaplerflotten.

Insgesamt wurden mehr als 100 Start-ups nominiert. Eine Fachjury und ein paralleles Online-Voting mit 6.000 Teilnehmern legte daraus zwölf Finalisten fest, die zum Pitch-Finale antraten.

Infos zum Wettbewerb: www.outofthebox.nrw

Pressekontakt: NRW-Wirtschaftsministerium, Pressestelle, Matthias Kietzmann, Telefon: 0211/61772-204, E-Mail: matthias.kietzmann@mwide.nrw.de

Zurück zur Übersicht