28.09.2020, Metropole Ruhr, NRW, Verkehr

Mehr als 6.000 Fahrgäste erproben digitales NextTicket

Gelsenkirchen (idr). Gut 6.000 registrierte Nutzer haben bereits mehr als 15.000 Fahrten mit dem NextTicket 2.0 unternommen. Diese positive Bilanz zieht der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) in Gelsenkirchen 100 Tage nach dem Start des neuen digitalen Fahrschein-Angebots. Markttests zeigen zudem, dass die Kunden zufrieden mit dem neuen Ticket sind.

Für das NextTicket 2.0 wird der Fahrpreis auf Grundlage der Luftlinie zwischen Start- und Zielhaltestelle bestimmt. Der Tarif setzt sich zusammen aus einem Festpreis in Höhe von 1,40 Euro sowie einem Leistungspreis von 0,26 Euro pro angefangenem Luftlinienkilometer.

Infos: www.nextTicket.de

Pressekontakt: VRR, Dino Niemann, Telefon: 0209/1584-418, E-Mail: niemann@vrr.de

Zurück zur Übersicht