04.09.2020, Bergkamen, Umwelt, Vermischtes

Neue Aussichtsplattform am Beversee informiert über das Naturschutzgebiet

Bergkamen (idr). Eine neue Beobachtungsplattform am Südufer des Beversees bietet spannende Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt des Naturschutzgebietes. Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat sie zusammen mit seiner eigenbetriebsähnlichen Einrichtung RVR Ruhr Grün gebaut. Die Ausstattung der sechs mal neun Meter großen Plattform ist nun komplett.

Eine Stele informiert über das Naturschutzgebiet und zeigt Beispiele für ein Insektenhotel, Nistkästen für Vögel und Fledermaussommerquartiere sowie eine extensive Dachbegrünung. Am Geländer der filigranen Konstruktion aus Holz und Stahl hängen Steckbriefe der vor Ort heimischen Tier- und Pflanzenarten. Ergänzende QR-Codes liefern weiteres Detailwissen. Die Ausstattung umfasst zudem eine Landschaftsliege und fünf Fahrradständer. Über eine Rampe ist die Plattform auch für Gehbehinderte nutzbar.

Nina Frense, RVR-Beigeordnete für den Bereich Umwelt: "Die Metropole Ruhr verfügt im Vergleich mit anderen Metropolregionen über sehr viel Grün, ein echter Standortfaktor und wichtiger Mehrwert. Wir müssen diese Qualitäten der grünen Infrastruktur für Menschen intensiv und unmittelbar erlebbar machen. Der Beversee ist hierfür ein faszinierender und kostbarer Standort."

Der rund neun Hektar große Beversee entstand durch Bergsenkungen. Er ist Mittelpunkt des gleichnamigen Naturschutzgebietes, das dem RVR gehört. Es ist Teil der Route Industrienatur, die 19 Standorte im gesamten Ruhrgebiet umfasst.

Hinweis an die Redaktionen: Ein neues Video vom Beversee finden Sie unter www.industrienatur.rvr.ruhr.

Unter www.presse.rvr.ruhr finden Sie die ausführliche Presseinformation und ab 15 Uhr Fotos der neuen Plattform.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht