03.09.2020, Dortmund, Metropole Ruhr, NRW, Kulturelles

Preisverleihung zum Literaturpreis Ruhr 2020 erstmals im TV und Netz verfolgen

Metropole Ruhr (idr). Regionalverband Ruhr (RVR) und Literaturbüro Ruhr gehen coronabedingt neue Wege für den Literaturpreis Ruhr 2020: Die Preisträgerinnen und Preisträger von Hauptpreis, Förderpreis und Ehrenpreis werden am Freitag, 4. September, ab 19.30 Uhr in den drei WDR-Lokalzeiten Ruhr, Duisburg und Dortmund bekannt gegeben und vorstellt.

Auf den YouTube-Kanälen von RVR und Literaturbüro wird zeitgleich ein ausführliches Video hochgeladen. Es wurde am Dortmunder Phoenixsee gedreht und präsentiert nicht nur die Ausgezeichneten. Der Film spiegelt auch die Bedingungen wider, unter denen Kultur- und Literaturveranstaltungen derzeit stattfinden: So enthält er eine Laudatio per Zoomaufzeichnung, Jurystatements per Selfievideo, Interviews und Gespräche vor Ort mussten mit der langen Mikrofon-Angel geführt werden.

Zusätzlich findet am Abend eine kleinere Preisverleihung mit geladenen Gästen als geschützte Freiluftveranstaltung am Eventschiff "Herr Walter" im Dortmunder Hafen statt.

Das Youtube-Video wird erreichbar sein über die Internetseiten www.rvr.ruhr und www.literaturbuero-ruhr.de

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Die Pressemitteilung mit den Namen der Preisträgerinnen/Preisträger und den Titeln ihrer Werke wird morgen (4. September) um 16 Uhr mit Sperrfrist am selben Tag um 20 Uhr veröffentlicht.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Martina Kötters, Telefon: 0201/2069-374, E-Mail. koetters@rvr.ruhr; Literaturbüro Ruhr, Antje Deistler, Telefon: 02043/9211-400, E-Mail: buero@literaturbuero-ruhr.de

Zurück zur Übersicht