24.09.2020, Bergkamen, Lünen, Metropole Ruhr, Städtebau, Umwelt, Vermischtes

Presseeinladung IGA Metropole Ruhr 2027: Ideen für den Zukunftsgarten in Bergkamen/Lünen gesucht

Bergkamen (idr). In vier internationalen planerischen Wettbewerben sucht die IGA Metropole Ruhr 2027 gGmbH zusammen mit den beteiligten Kommunen die besten Ideen für die eintrittspflichtigen Zukunftsgärten in Duisburg, Gelsenkirchen und Dortmund und einen weiteren Zukunftsgarten mit Sonderausstellung in Bergkamen/Lünen. Jetzt startet der Wettbewerb für den Zukunftsgarten "Freizeit und Erholung an Lippe und Kanal" in Bergkamen/Lünen.

Eingeladen sind 18 nationale und internationale Planungs- und Architekturbüros, um die IGA Metropole Ruhr 2027 kennen zu lernen und die Areale in Bergkamen und Lünen zu erkunden.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN: Medienvertreter sind herzlich eingeladen über den Auftakt der Wettbewerbsphase zu berichten. Im Pressegespräch am Mittwoch, 30. September, 12.30 Uhr, informieren Nina Frense, Geschäftsführerin der IGA Metropole Ruhr gGmbH und RVR-Beigeordnete für den Bereich Umwelt und Grüne Infrastruktur, sowie Vertreter der Städte Bergkamen und Lünen über den Wettbewerb. Treffpunkt ist die Stube in der Gaststätte "Schützenheide", An der Schützenheide 17, 59192 Bergkamen. Bitte melden Sie sich unter pressestelle@rvr.ruhr an.

Pressekontakt: RVR, Pressestelle, Barbara Klask, Telefon: 0201/2069-201, E-Mail: klask@rvr.ruhr

Zurück zur Übersicht