11.09.2020, Soziales, Duisburg, Essen, Metropole Ruhr, Wissenschaft und Forschung

Studium hoch E fördert Ehrenamt an der Uni Duisburg-Essen

Duisburg/Essen (idr). Als eine von bundesweit drei Hochschulen startet die Uni Duisburg-Essen ein Pilotprojekt zur Förderung des Ehrenamts. Im Rahmen von "Studium hoch E" wollen die Hochschule und die Ehrenamt Agentur Essen zugewanderte und internationale Studierende an ehrenamtliche Aufgaben heranführen. Die Idee dahinter: Wer sich ehrenamtlich engagiert, findet leichter Anschluss an das kulturelle und gesellschaftliche Leben vor Ort und verbessert Sprachkenntnisse.

Die Ehrenamt Agentur wird regelmäßig Sprechstunden auf dem Essener Campus abhalten, sobald es die Corona-Lage wieder zulässt. Solange berät sie Interessierte telefonisch und vermittelt sie auch in ein Ehrenamt. Die Uni wird zweisprachige Seminare und Workshops zum gesellschaftlichen Lernen anbieten.

Studium hoch E wird durch das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement getragen und bis August 2022 durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert.

Weitere Informationen: www.ehrenamtessen.de und www.uniaktiv.org

Pressekontakt: Uni Duisburg-Essen, Cathrin Becker, Telefon: 0203/379-1488, E-Mail-Adresse: cathrin.becker@uni-due.de; UniAktiv, Friederike Compernaß, E-Mail: uniaktiv@uni-due.de

Zurück zur Übersicht